INNOWEP

StartseiteGlossar
  • Glossar
  • Simulation von soft-chemo-mechanischem Handabrieb (ABREX®-Abrieb)
  • Die Tendenz, dass Schmutz übertragen wird und auf der Oberfläche eines Produkts anhaftet
  • BMW Spezifikation zum Testen von Oberflächen im Innenraum von Automobilen für alle Zulieferer
  • Bestimmung der Farbmenge, die von Textilien durch Reiben auf andere Oberflächen (Stoff, Teppich, Garn Leder) übertragen wird
  • Hochdynamischer Kratz-, Schlag- und Abriebtester
  • Wenn sich Objekte berühren gibt es einen Bereich der Oberflächen, wo diese in Kontakt kommen Auch für haptische Analysen verwendbar Auf Grund der Form des menschlichen Fingers können wir nur die obersten Mikrometer eine Objektoberfläche wahrnehmen
  • Die Eigenschaft eines Körpers einem verformenden Einfluss entgegen zu wirken und nach Einwirkung in die Ursprungsform und -größe zurückzukehren
  • Die Tendenz zum Anhaften menschlicher Fingerabdrücke auf Produktoberflächen
  • Kratzer durch menschlichen Fingernagel
  • Diese Art der Verformung ist permanent Eine Bruchstelle tritt auf nachdem das Material das Ende seiner elastischen und permanenten Verformbarkeit erreicht An diesem Punkt akkumulieren sich die Kräfte, bis sie groß genug sind eine Fraktur zu erzeugen
  • Resistenz gegenüber Abrieb, Verschleiß und Verfall
  • Spezielle Form des Abriebs zwischen einer Produktoberfläche und einer menschlichen Hand, mit spezifischer, chemischer Zusammensetzung und mechanischer Reibbewegung Wird von ABREX® simuliert (ABREX®-Abrieb)
  • Auch haptische Wahrnehmung Bezeichnet das Erfühlen von Objekteigenschaften wie Größe, Kontur, Oberflächeneigenschaften bei der Interaktion mit den Hautsinnen
  • Bestimmung des Verformungswiderstands einer Oberfläche oder Beschichtung gegenüber einem aufgebrachten Eindruck Hierfür wird für gewöhnlich ein spitzer oder stumpfer Taster verwendet, je nach untersuchtem Material
  • Analyse der 3D-Topographie: Schnitte der Oberfläche in verschiedenen Ebenen entlang der Höhenachse (z-Richtung)
  • Quantitative Bestimmung und Messung von Kratzern auf einer Oberfläche die die menschliche Beobachtung abbildet Darstellung in einer Kennzahl
  • Grobstruktur eines Objektes, sichtbar für das menschliche Auge
  • Verformungsmechanismus, welcher hauptsächlich bei duktilen Metallen auftritt
  • Die äußere Grenzfläche eines Artefakts oder einer Materialschicht Für tribologische Eigenschaften funktionale Schicht
  • Irreversible Art der Verformung
  • Reibung ist die Kraft die einer Bewegung bei gleichzeitigem Kontakt zweier Oberflächen entgegen wirkt
  • Verlust der Steifigkeit oder Festigkeit in der Substanz, den Fasern, der Struktur oder der Stützstruktur
  • Eine Struktur mir stützender Funktion, meist umgebend
  • Mikro-Kalotest mit Taperader® für schnelle, mobile Abriebmessungen
  • 3D Profilometer Visiometer für schnelle 3D Messungen von Topografie und Rauheiten
  • Gerät welches tribologische Kennwerte erfasst, z B Reibkoeffizient, Reibkraft, Abriebvolumen zwischen zeit Kontaktflächen
  • UST®: Universal Surface Tester® für Messungen der elastischen und plastischen Verformbarkeit, Rauheit, Haptik, Härte, Dämpfung und der statischen Verformbarkeit, sowie Elastizität (3D verfügbar)
  • Beschreibt die Verformung eines (festen) Materials, welches unwiderruflichen Formänderungen ausgesetzt ist durch die Ausübung einer Kraft auf das Material
  • Änderung der Gestalt Form eines Objektes bei Aufbringen einer Kraft Abhängig von Art des Materials, Größe und Geometrie des Objektes und der aufgebrachten Kraft können verschiedene Verformungen auftreten